Bundesregierung will 1553 Flüchtlinge aus Griechenland aufnehmen

Darauf haben sich Union und SPD am Dienstag verständigt, berichtet die Nachrichtenagentur dpa.

           

https://www.facebook.com/derspiegel/posts/10159298512469869

Jetzt mal ernsthaft: wie lange soll das Herumgeeiere noch gehen? Am Ende nehmen wir ja doch alle, die wollen. Wäre es nicht ehrlicher zu sagen: okay, wir nehmen jeden, der kommen will, Abschiebungen schaffen wir ab. Und Punkt. Und das nicht nur aus Griechenland, sondern generell. Das meine ich komplett unironisch.
2. Möglichkeit: eine Obergrenze, die dann auch eingehalten wird.
3. Möglichkeit: bestehende Gesetze anwenden und nur anerkannte Asylbewerber hier lassen. Alle anderen ausweisen und Grenzen schützen.
Da Möglichkeit 3 in Deutschland keine Mehrheit hat, bei Möglichkeit 2 kann sich keiner auf die Zahl einigen bleibt also nur: Grenzen auf und sehen, was passiert.


Ob es das wert ist?
Der Staat gibt damit zentrale rechtstaatliche Grundsätze auf. Ist es human? Human wäre es, das Geld einzusetzen für viele Menschen in der Welt, denen es weit schlechter geht und die kein Geld oder Händis haben, um Schleuser zu bezahlen.
So setzt man nur weiter Anreize, das Elend solcher Menschen zu vergrößern, indem man sie ermutigt, diesen Weg zu wählen.
Und die wenigen kriminelle Aktivisten unter ihnen, die nicht davor zurück schrecken, Leute der Gefahr auszusetzen, zu verbrennen, möchten sich auf die Schulter klopfen. Abfackeln wirkt.
Denene die jetzt kommen und in dieser mörderischen Lotterie Glück haben, sei gewünscht, dass sie bald Tritt fassen und es ihnen bald gut geht. Eine Lösung aber ist das überhaupt nicht.


+