Streit um Abtreibungsrecht in Polen: Frauenbewegung ruft zu landesweitem Streik auf

"Wir nehmen unbezahlten Urlaub. Wir schließen die Firma. Oder ganz einfach – wir gehen nicht zur Arbeit", heißt es in einem Aufruf.

           

https://www.facebook.com/derspiegel/posts/10159407461834869

Abgesehen von der ganzen Politik, Religion u.s.w., die Abtreibung, Euthanasie oder einfach ein Mord stößt IMMER und überall (nicht nur in PL) gegen die allgemeine Ethik. Man muss nicht gleich gläubig sein, um ethisch zu agieren. Manchmal ist aber Hilfe des Staates „erforderlich“, um die sozial „konformen“ Gesetze durchzuführen. Und so ist es in diesem Fall. Ansonsten würden wir, global, gerne keine Steuer mehr zahlen, klauen und betrügen und uns gegenseitig töten. Und zwar weltweit. Ob etwas gesetzlich erlaubt ist, heißt das nicht sofort, dass es ethisch neutral bleibt, und umgekehrt.
Ob wir entscheiden dürfen, wer leben und wer sterben soll (egal ob das 3-tägiger Fetus ioder der nervige Mensch bei der Arbeit ist), ist nicht mal eine Frage der Glaube sondern der Ethik im Allgemeinen. Ich als Mensch, habe ich so ein Privileg nicht, aber viele von uns hätten das gerne. Ethik aber gilt sowohl für die Atheisten als auch die Gläubigen.

Da das Christentum auf einer Ethik basiert, hat deswegen die KK in Polen das Thema zum eigenen gemacht. Da wir in Polen sowohl in der Politik und in der Kirche nicht „ganz zufriedenstellend“ vertreten sind, macht das Ganze noch schlimmer und wird deutlich durch die Protestanten gnadenlos ausgenutzt. Aber das Problem der richtigen Vertretung in der Politik
kennt ihr teilweise in DE wahrscheinlich auch sehr gut Das ist nicht nur das interne Problem Polens also bitte kein Mitleid!
Dazu kommen die verschärften Corona-Maßnahmen was hier als Brennstoff gilt.
Die Situation in Polen zeigt eher das globale Desinteresse und zum Teil Disrespekt gegen das Lebensrecht anderer. Egal welche Partei gerade regiert. Es zeigt, dass man in Europa gewisse altbewährten Definitionen vom Leben und Tod NEU gestalten möchte. Wir kümmern uns leider mehr (und lieber) um die leidenden Tiere im Labor oder im Heim (und kämpfen darum) und es ist uns egal, dass wir andere Kinder und Menschen, die mit gewissen Geburtsfehler auf diese Welt kommen mögen, direkt in den Müll schicken möchten, denn die passen uns einfach nicht. DA ist etwas falsch.
Schöne Grüße aus dem Nachbarland


+