Das Prinzip Hoffnung: Überlasst die Welt nicht den Pessimisten! (S+)

Ja, die Pandemie, Kriege und Gewalt. Aber auch ja: weniger Hunger, Armut und Tod als je zuvor. Warum die Zukunft allen gheört, die Hoffnung als Arbeit verstehen. Die SPIEGEL-Titelstory.

           

https://www.facebook.com/derspiegel/posts/10159848034834869

Pessimisten kann ich nicht mehr haben in meiner Nähe...nennen sich übrigens gern selbst Realisten.
Was ist bitte das für ein Realismus wenn ich mir ständig anhören muss, dass alles immer schlimmer wird und wir alle sowieso nicht mehr zu retten sind???
Hey hallooo dann kann ich mir gleich eine Waffe an den Kopf halten und abdrücken!
Ich halte diese Leute mit ihrem Gejammer und Gezeter nicht mehr aus.
Wenn sie so am Boden sind sollen sie sich doch bitte Hilfe suchen oder zumindest zugeben, dass sie todunglücklich sind, zugeben, dass sie das Schlimmste vermuten.
Solche Leute ziehen andere mit runter und verdammt jeder kann es sich nunmal nicht leisten (oder will es auch gar nicht!!!) ständig alles schwarz und negativ zu sehen.
Ich habe keine Lust drauf denn ich habe Kinder die gerade in diese Welt hineinwachsen
Soll ich die jetzt vergiften mit so einer Lebenseinstellung???

Nein ich bleib beim Optimismus und denk mir, ok Scheisse passiert, aber nicht ständig.

Sein gesamtes Leben mit schwarz sehen zu verbringen...es ist einfach nur vergeudete Zeit.


+