Beim Wandern verschwundene Achtjährige aus Krankenhaus entlassen

Weil sie sich nachts im Wald fürchtete, habe sie nicht auf sich aufmerksam gemacht.

           

https://www.facebook.com/derspiegel/posts/10160272956169869

Eigentlich sollte ich mir den Kommentar sparen, weil es eh nix bringt. Aber ich kann es mir nicht verkneifen. Mich wundert es ehrlich gesagt nicht mehr, dass es sogar zu diesem Thema wieder einmal jemanden gibt, der alles besser weiß und der natürlich noch nie seine eigenen Kinder mal kurz aus den Augen verloren hat. Das kurz wird halt meist verziehen, aber halt nicht in einem Nationalparkgebiet der Tragweite des bayerischen/Böhmischen Waldes. Wer da noch nie war - ich bin nicht so weit weg davon aufgewachsen - kann sich nicht vorstellen wie dicht, finster und unwegsam es dort ist. Was ich aber weiß ist, dass die Eltern des kleinen Mädchens viel richtig gemacht haben, wenn sie so ein tolles Mädchen groß gezogen haben, dass es geschafft hat 2 Tage und Nächte dort fast unbeschadet durchzukommen. Es ist auch der Verdienst der Eltern, dass sie es geschafft hat!


+