AfD in Hamburg: rechtsaußen oder rechtsdraußen

Selbst wenn die AfD wieder in die Bürgerschaft einziehen sollte, löst das Ergebnis in Teilen der Partei einen Schock aus. Manch einer will jetzt sogar über Rassismus debattieren.

           

https://www.facebook.com/...158620427879869

Oh wie grauenhaft gehen wir mit der so großartigen bürgerlichen AfD um. Die Partei die in der Bundespressekonferenz dargelegt hat wie schlecht sie bei der Wahl in Hamburg von den Wählern behandelt wurden. Die Menschen wollten nicht mit ihr reden und riefen die bösen Worte, " Nazis raus". Die AfD wurde doch Opfer einer gemeinen Hetze der anderen Parteien. Wenn dieses Opfertheater nicht eine totale Heuchelei ist könnte man Mitleid mit der armen AfD bekommen. Doch wer die geistigen Grundlagen für Hetze, Hass und Rassismus legt kann und darf nicht bemitleidet werden. Dem muss man klare Grenzen aufzeigen um die nächsten Opfer zu verhindern.


+