Türkei: Hacker lassen "Bella Ciao" aus Minarett-Lautsprechern ertönen

Antifaschistisches Liedgut statt Aufruf zum Gebet.

           

https://www.facebook.com/derspiegel/posts/10158943499109869

Bella Ciao war eigentlich mal ein Protestlied. Seinen Ursprung hat es in den norditalienischen Reisfeldern vom Anfang des 20. Jahrhunderts. Dort wurde es von den Reisarbeiterinnen gesungen. Weil die Arbeiterinnen bei der Arbeit nicht sprechen durften, kommunizierten sie in Form dieses Liedes. Bella Ciao wurde damit zu einem Widerstandslied gegen die unmenschlichen Arbeitsbedingungen. Später war es das Kampflied der italienischen Partisanen im 2. Weltkrieg. #themoreyouknow

Abgesehen davon ist es eine respektlose Aktion, auch wenn ich selbst keineswegs religiös bin. Die Werte, wie respektvollen Umgang, die Religion einst lehren sollte, könnte man trotzdem einhalten. Es gibt bestimmt andere Möglichkeiten, seine politische Meinung auszudrücken und seinen Protest zu verkünden.


Die Gotteshäuser müssen weg! Gerade diese Bauten, die für Unterdrückung und Ungleichheit stehen sind doch des Systems liebste Kinder! Ich finde es toll, dass diese Musik dort gespielt wurde! Die gottlosen Hunde von Gottesvertretern und deren Bauten gehören in den Müllhaufen der Geschichte! Und wenn jemand hier rumtönt, dass das respektlos wäre, dann zeigt es, wie ehrenlos gerade diese selbsternannten "Gottesvertreter" doch sind! Wie schön wäre es doch, wenn diese verdammten Prediger samt ihren Gotteshäusern und Anhängern vernichtet werden würden! Gerade diese gottlosen Hunde mit ihren Bauten, die als Zeichen der Ungleichheit stehen und dies als von Gott gegeben anpreisen, gehören vernichtet.


+