3 Bemerkungen

Leserbrief
Hallo Ihr verantwortlichen Politiker/innen,
geht es noch? Immer weiter mit der Panikmache und nicht nachzuvollziehenden Maßnahmen?
Wo bleibt die Objektivität? Seit Februar verfolge ich Ihre Maßnahmen und halte mich daran, auch wenn ich diese nicht gutheiße. Der Lockdown war unnötig, die AHA Regeln hätten ausgereicht ohne Grenzen zu schließen bzw. neue Grenzen innerhalb der Bevölkerung zu errichten.
Die Lockerungen waren für mein Gefühl sinnvoll und notwendig. Allerdings habt Ihr das nicht konsequent durchführen lassen und Großdemos und so weiter ohne Beachtung der AHA Regeln zugelassen. Nichts gegen das Demonstrationsrecht, das gibt jedoch niemandem das Recht andere zu gefährden. Das gilt ebenso für Verschwörungsfanatiker.
Nun sollen wieder wir älteren Menschen weggesperrt werden, um uns zu schützen? Das kann ja wohl nicht Ihr Ernst sein?!
Von Anfang an haben meine Frau und ich uns an die Regeln gehalten, die App auf dem Handy und sorgen für unseren Selbstschutz indem wir nie in Menschenansammlungen gehen. Eine weitere Bevormundung brauchen wir wirklich nicht. Sorgt lieber für eine App die die erforderlichen Daten an die Gesundheitsämter übermittelt und macht diese Verpflichtend, denn Gesundheitsschutz ist mehr wert als Datenschutz und mit dieser App und den AHA Regeln wären die anderen Maßnahmen unnötig.
Wir „Alten“ und jeder vernünftige oder ängstliche Mitbürger wird sowieso Risikobegegnungen vermeiden und durch die App zusätzlich ein Warnsignal mit sich führen.
Hört auf uns in allen Bereichen zu reglementieren und sorgt lieber dafür das sogenannte „Corona Leugner“ die APP benutzen und die Regeln einhalten.
Noch einmal ich habe es satt für die mir verbleibende Zeit ständig aus Angst vor einem Virus zu Hause zu verbringen und meine Familie fernzuhalten da ich von Ihnen provozierte Ängste vor meinen Kindern und Enkelkindern haben sollte.
In diesem Sinne prophezeie ich Ihnen allen bei der kommenden Wahl eine gewaltige Klatsche für die sogenannten Volksparteien.
Mit dem Virus kann und muss ich leben, mit Ihnen jedoch nur befristet bis zur Abwahl!
Es grüßt Sie
Jemand der genug von Ihrem Schutz hat.
U.Schwartz


Link: http://www.vin3.org/index.php?c=article&cod=119579&lang=DE#vin3Comment-546723
----------------------

Genau...
ganz ehrlich ich kenne eine medizinische Versorgung da arbeiten Mitarbeiter positiv . Weil die es anders gar nicht geregelt bekommen. Aber mit einer Sondergenehmigung vom Gesundheitsamt (Katastrophenschutz) geht alles ️. Hier frage ich mich auch warum nicht Personal geliehen wird . Warum werden wir nicht regelmäßig getestet? Genau dann geht nämlich nichts mehr und ich möchte nicht wissen, wie viele eigentlich in meiner Tätigkeit positiv arbeiten . Scheiß auf die 1000 öcken. Wäre ich positiv gewesen, hätte ich in meiner Nebentätigkeit arbeiten dürfen, Patient beatmungspflichtig. Schlimm finde ich, dass es von der Firma auch noch gewollt ist. Ganz ehrlich, kann ich nicht nach empfinden. Jeder sieht zu wo er bleibt.
Die Aussage vom Krankenhaus, wir nehmen keine positiven Patienten auf . Dann weiß ich warum die Krankenhäuser leer sind

Ich selber sitze negativ in Quarantäne und ich finde das ganze hier nicht mehr witzig. Schaue ich mir hier die Inseln und Strände an .
Fahre/fliege auch gerne zwei mal im Jahr in Urlaub, können die nicht mal zuhause bleiben? Warum werden die Grenzen nicht dicht gemacht?
Es hängen Anweisungen aus, Menschen kapieren das einfach nicht . Doch auch hier ist es mein Leben und kann/darf nicht darüber entscheiden.
Beste Beispiel DB und ihre Bahnhöfe, kein Mindestabstand. Wo fließen da Bußgelder, wo wird da kontrolliert ? Bußgelder für corona sind für mich auch nur ein Geld eintreiben, auf andere Art und Weise.
Die Zahlen sind so hoch wie nie. Im März lock-down und die Statistik war um einiges niedriger und jetzt?
Ganz ehrlich ich kann beide Seiten verstehen
Viele haben Existenzängste und handeln aus einer Not heraus. Nagelstudios die in Hintertüren arbeiten, weil sie sonst nicht mit dem Geld auskommen.
Pandemien und Epidemien hinterlassen Spuren.
Wer in der Geschichte aufgepasst hat , sollte es wissen.
Übrigens bin ich Masken Trägerin und negativ getestet worden, nur erlaube ich mir auch die Masken öfter mal zu wechseln. Handschuhe trage ich auch gern, soll helfen
Überall liegen verbrauchte Masken auf der Straße herum.
Dann am Montag als ich getestet wurde, falsches Röhrchen bekommen
Dann beobachte ich immer wieder, wenn ich ein Lokal besuche und meine Daten angeben muss auf ein vorgedrucktes Formular, wie lange meine Daten da herum liegen .
Datenschutz gleich null...
Also ich finde es läuft gar nichts rund, von allen Seiten nicht. Das kann auch gar nicht, da wir viel zu viele Menschen sind. Schaut man sich Kriminalitätsstatistik an, wette ich auch, das diese schlagartig in die Höhe gegangen sind. Bin den 6. Tag in Quarantäne und mir fällt auf, das mein Nervenkostüm es nicht aushält und ich bin nun mal ein Freiheitsmensch ️
Auch die Menschen untereinander gönnen sich nichts, aber ganz ehrlich, wie soll das auch. Man geht zur Arbeit und ab nach Hause. Man mag sich ja schon gar nicht mehr frei bewegen. Arbeiten darf ich, Spaß haben leider nicht ️
Soziale Kontakte beschränke ich, habe das schon gleich von Anfang an getan. Weil bekommt man einen Anruf und sitzt in Quarantäne, gehen die Gedanken erst los. Warum habe ich nicht, oder hätte ich man, bitte lass mich nicht positiv sein....

Ich z.B. liebe es abends nach der Arbeit, eben bei meiner Familie lang zufahren eben Tee trinken. Man vereinsamt wie ich finde, grade diese Kleinigkeiten vermisst man. Eben spontan zu einer Freundin/Freund bleibt in letzter Zeit aus. Es ist ein Rattenschwanz.

Und Fakt ist: ICH WERDE MICH NICHT IMPFEN LASSEN


Link: http://www.vin3.org/index.php?c=article&cod=119579&lang=DE#vin3Comment-546720
----------------------

Anhand von willkürlich festgelegten Grenzwerten (1) und auf der Basis eines nach wie vor nicht validierten PCR-Tests (2), werden mit nur einem Indikator (3) Maßnahmen festgelegt, die die Menschen dort hin treiben, wo das Infektionsrisiko am höchsten ist: ins private Umfeld.
Und so nebenbei setzten wir unsere Immunabwehr herunter, indem wir uns isolieren und durch das Maskentragen einen Sauerstoffmangel verursachen (4).
So forciert man eher einen zweiten Lockdown!

(1) Die Inzidenzen von 35 bzw. 50 auf 100.000 sind reine politische Kompromissgrößen und nicht medizinisch begründet.
(2) Der PCR-test weist nur Aminosäurebestandteile eines Coronavirus nach, keine Infektionen und ist somit streng genommen nicht für diagnostische Zwecke zugelassen.
(3) Messgrößen wie die Auslastung der Intensivbetten, Positivenrate, Todeszahlen, Übersterblichkeit oder eine Differenzierung nach Altersgruppen werden nicht mit eingezogen.
(4) Schon bei einer 5%igen Reduzierung der Sauerstoffsättigung, reagiert der Körper mit Adrenalin-Ausschüttung, was die Zellrezeptoren öffnet und damit das Immunsystem herabsetzt und nebenbei den Blutsruck erhöht

Aber die Einlassungen von Menschen, die kritisch hinterfragen werden ja als nicht wissenschaftlich diffamiert oder ignoriert.


Link: http://www.vin3.org/index.php?c=article&cod=119579&lang=DE#vin3Comment-546724
----------------------