16 Bemerkungen

Wenn ich hier so die Kommentare lese wird mir echt übel, ich bin wirklich kein blinder Befürworter der Regierung, aber hier muss ich Partei ergreifen....Corona ist eine globale Pandemie, die Länder in die Knie zwingt, wir in Deutschland kommen bisher noch gut weg, wem hat man das wohl zu verdanken???? Natürlich machen die Politiker Fehler, aber verdammt noch mal, woher sollen sie es denn auch wissen???? Sie waren auch noch nie in dieser Lage, genauso wie die Virologen und das RKI, man kann doch nicht ernsthaft der Meinung sein, dass die Regierung Deutschland mit Absicht an die Wand fahren will???? Was ich nicht verstehe ist diese lemminghafte, egoistische Vergnügungssucht vieler Mitbürger, die geglaubt haben, dass mit den Lockerungen im Frühsommer Corona vorbei ist und statt dem kleinen Finger sofort wieder den ganzen Arm genommen haben, in Berlin wurde fast jedes Wochenende eine andere Sau durchs Dorf getrieben und was ist das Ende vom Lied???? Risikogebiet....immer mehr Auswanderer erwägen eine Rückkehr nach Deutschland, warum wohl??? Wer jetzt immer noch dumm - trotzig auf sein Recht auf Urlaub und auf alkoholträchtige Feiern mit jeder Menge Bussi - Bussi pocht, der hat - mit Verlaub - den Schuss nicht gehört und sollte sich doch mal ein Bild beispielsweise auf den Intensivstationen Spaniens oder den USA machen, vielleicht kommt dann die Erleichterung in Deutschland leben zu können....bei weitem nicht alle Entscheidungen sind richtig, aber nochmal....niemand war auf Corona vorbereitet

Link: http://www.vin3.org/index.php?c=article&cod=119582&lang=DE#vin3Comment-546759
----------------------

Ja ja der Söder ist auch ein Professor in der Virologie, Der will sich nur profilieren um Bundeskanzler zu werden auf Kosten der Allgemeinheit und der Wirtschaft. Der Typ ist meines Erachtens nicht mehr als Politiker in seinem Amt tragbar, wenn jemand einen zweiten Lockdown haben möchte der muss meines Erachtens seine Sinne verloren haben. Wir haben einen Anstieg der Infektionen, d.h. Menschen wurden getestet es wurden Viren nachgewiesen aber diese Menschen sind nicht krank und fühlen sich auch nicht krank. Wir haben keine Auslastung der Krankenhäuser, auch die Todesrate ist gesunken d.h. die zweite Welle ist schon vorbei. Das sagen viele Gegenstimmen die für eine Lockerung der Maßnahmen sind. Ein zweiter Lockdown bedeutet die totale Zerstörung der deutschen Wirtschaft Arbeitslosigkeit Massenentlassungen Massen Pleiten der des Mittelstandes. Will der Herr Söhlde diese Verantwortung übernehmen wenn er für einen zweiten Lockdown sich einsetzt. Millionen von Menschen haben Existenz Ängste, dieser Virus ist doch nicht so schlimm wie alle behauptet haben, ich vertrau diesen Politikern und den Massenmedien nicht mehr. Der Professor Herr Streeck im ZDF Fernsehen hat gesagt wir müssen mit dem Virus leben wenn wir die Maßnahmen einhalten benötigen wir keinen Lockdown der Lockdown bringt absolut nichts. Selbst wenn der zweite Lockdown nicht kommt, sollten die deutschen Bürger auf keinen Fall diesen Söder wählen der bringt nichts Gutes für Deutschland.

Link: http://www.vin3.org/index.php?c=article&cod=119582&lang=DE#vin3Comment-546750
----------------------

Mich würde mal interresieren wie sie auf diese massnahmen kommen.
Z.B. eine Sperstunde in anbedracht der bisher bekannten fälle ergibt die keinen Sinn. Hier sind die doch meist bei denen entstanden wo sich die Beteiligten nicht an die bestehenden regeln gehalten haben. Sovern eine Rückverfolgung überhaupt möglich war, was die meisten gesundheitsämter nie hinbekommen haben.
Also es gibt Falle und es wird sich nicht an die regeln gehalten. Reaktion lass die Regeln verschärfen, immer nach dem Motto viel hilft viel. Das das nicht funktioniert sollte doch jedem einleuchten, hier wäre es doch deutlich besser die Kontrollen zu verbessern.

Und wenn man sich mal die Karte mit den infektionszahl Zahlen anschaut ist eines sehr deutlich dort wo viele Menschen auf geringer Fläche sind gibt es viele Infektionen, welch ein Wunder.
Ich frage mich schon seit beging der Pandemie wie sich z. B. Frau Schwesig immer wieder da hin stellen kann und behauptet ihr Land wäre so vorbildlich. Sorry aber in Meck Pomm haben wir die geringste bevölkerung dicht in der BRD. Und dies sieht überall so aus.


Link: http://www.vin3.org/index.php?c=article&cod=119582&lang=DE#vin3Comment-546756
----------------------

Ich hätte da mal eine ganz wunderbare Idee:

Montag, Mittwoch und Freitag gehen alle die raus die Maske tragen wollen und glauben kein Immunsystem zu haben und deshalb dringend auf die Impfung warten.

Dienstag, Donnerstag und Samstag dürfen alle anderen raus und proben wieder das normale Miteinander.

Am Sonntag sind alle zu Hause und überlegen sich zu welcher Gruppe sie in der nächsten Woche gehören wollen.

Sollte die erste Gruppe Recht haben, sterben die “Waghalsigen” sowieso bald aus und sollte die zweite Gruppe Recht haben, leben diese wenigstens in Frieden und Freiheit.

Das wäre gelebte Demokratie in der jeder frei wählen könnte.


Link: http://www.vin3.org/index.php?c=article&cod=119582&lang=DE#vin3Comment-546748
----------------------

Der Söder ist ein Vogel.Der klingt inzwischen wie eine kaputte Schallplatte. Der fing mal gut an und jetzt? Söder bekommt ja nicht mal mit was in seinem eigenen Bundesländsche passiert, geschweige bekommt er es in den Griff. Durch diese ewige und ewige Testereien ist es doch logisch das es mehr und mehr werden. Interessieren würds mich mal ob wirklich alle positiv sind und ob uns überhaupt die Wahrheit gesagt wird. Abgesehen davon gab/gibt es doch einen gewissen Politiker, der vor kurzem noch sagte ,,Diese Maßnahmen die vollzogen wurden, wären gar nicht nötig gewesen,, ? . Wundern braucht sich keiner, dass viele Glauben man wird zum Narren gehalten. Aber was soll man schon tun

Link: http://www.vin3.org/index.php?c=article&cod=119582&lang=DE#vin3Comment-546753
----------------------

Es ist Herbst = Grippezeit! Dass jetzt die Zahlen steigen, war doch klar!!! Trotz allem bleibt es eine Fake-Pandemie, gesteuert von unseren ach so tollen Politikern, die von ihrem Volk alles mögliche fordern, sich selbst aber Null dran halten, etliche schwachsinnige Maßnahmen ins Leben rufen, unsere Wirtschaft an die Wand fahren. Immer mehr Schließungen = immer mehr Arbeitslose mit null Perspektiven, aber egal, scheisst der Hund drauf. Erwartet und fordert nur vom Volk, selbst nicht in der Lage 16 Bundesländer unter einen Hut zu bekommen - einfach nur ein lächerlicher Haufen. Ich halte mich an alle Maßnahmen, muss sie aber nicht gut finden! Was andere davon halten, interessiert mich nicht. NOCH darf man sich eine eigene Meinung bilden

Link: http://www.vin3.org/index.php?c=article&cod=119582&lang=DE#vin3Comment-546758
----------------------

Eigentlich mehr als erschütternd, wie unvorbereitet die Regierung vor dem Offensichtlichen und Erwartbaren steht! Wer sich die weltweite Situation der letzten Monate angesehen hat, konnte ziemlich genau wissen, was hier passieren wird, wenn sich das gesellschaftliche Leben mit dem schlechten Wetter wieder nach drinnen verlagert. Man hatte also mehrere Monate Zeit, ganz gezielt alles vorzubereiten. Stattdessen hat man sich in den Sommermonaten verzettelt in kopflosem Aktionismus, obwohl seit Juni klar war, daß der Sommer nicht das Problem sein wird. Man hätte die Sanktionen für Open-Air-Aktivitäten komplett aufheben sollen und sich stattdessen auf den Herbst und Winter vorbereitend konzentrieren müssen. Dann würde auch der Rückhalt bei Wirtschaft und Bevölkerung deutlich stärker für die jetzt notwendigen Maßnahmen sein. Und machen wir uns nichts vor, der Lockdown wird jetzt kommen! Das wird auch das blödsinnige Beherbergungsverbot nicht ändern. Jede Fahrt mit dem ÖPNV wird jetzt zum russischen Roulette. :(

Link: http://www.vin3.org/index.php?c=article&cod=119582&lang=DE#vin3Comment-546746
----------------------

Die Frage, auf die sich jetzt alles reduziert ist doch, will man die Menschen, vor allem die Alten, Kranken und Schwachen nun vor dem Virus schützen oder lässt man die Infektionen in bester sozialdarwinistischer Manier laufen und betrachtet die in dieser Gruppe resultierenden Toten als Kollateralschaden. Das ist eine ethische Frage, die weder ein Jurist (der sieht nur die rechtliche Seite) noch ein Mediziner (der ist verpflichtet zu helfen) beantworten kann. Die Frage ist, was ist einer Gesellschaft die Eltern- und Großelterngeneration wert, die uns unseren Wohlstand erarbeitet haben? Es geht um so altmodische Dinge wie Ethik, Moral und Verantwortung, mit denen sich die Entscheidungsträger konfrontiert sehen. Will man die Freiheit des Individuums und das abstrakte Recht über alles stellen, dann hat das bitte schön im Ernstfall dann auch für einen selbst und die eigenen Verwandten und Freunde zu gelten. Dann gibt es keine Extrawurst und wenn die Intensivstation voll ist, ist sie voll und der Mediziner betreibt Triage und hat zu entscheiden, ob es das eigene verdammte Leben ist, das gerettet werden soll, oder das des Nachbarn, weil der einen Ticken gesünder ist, als man selbst. Das klingt jetzt hart, ist es auch, aber es wurde in Italien im März exakt so gehandhabt und bei uns liegen entsprechende Pläne bereits in den Schubladen (habe sie selbst schon eingesehen). Ob es so kommt oder nicht, hängt nicht direkt vom Anstieg der Infizierten ab (die ist auch Folge der vermehrten Testungen), sondern von der mittlerweile ebenfalls steigenden Positivrate (d.h. die Quote der postiv getesteten pro 100000 Getestete) und von der Anzahl der intensivpflichtigen Patienten, die ebenfalls steigt. Und falls mir jemand jetzt mit der Great-Barrington-Deklaration kommt, der möge bitte die finanzielle Verbindung der drei erstunterzeichnenden Wissenschaftler zu Charles Koch recherchieren, eines amerikanischen Milliardärs, der natürlich aus sehr eigennützigen, geschäftlichen Gründen sowohl etwas gegen das Vorhandensein einer Pandemie als auch die Tatsache des Klimawandels hat. Und das ist jetzt ausnahmsweise keine Verschwörungstheorie, sondern da geht es um die Kohle dieses Mannes und sonst um gar nichts.

Link: http://www.vin3.org/index.php?c=article&cod=119582&lang=DE#vin3Comment-546757
----------------------

Sehr geehrte Damen und Herren DER SPIEGEL, welche Steigenden Fallzahlen meinen Sie.
Aktueller Stand laut dem RKi Dashboard 14.10.2020 sind 30 Menschen als Erkrankt gemeldet. Ich habe Screenshots gesichert und kann Sie ihnen gerne zeigen.
Also meine frage auf welcher Basis wird hier also über einen Lockdown geschwafelt.
Wegen 30 Menschen die am 14.10.2020 als erkrankt gemeldet wurden....
Ok da kann man keine Zeitung mit verkaufen, sehe ich ja ein, ihr müsst ja auch von Irgendwas leben... Aber bitte versucht doch einmal euren Job zu machen.
Ihr berichtet nur wie schlimm alles ist, nicht aber was tatsächlich läuft...
Warum müssen wir, die sich auch mal die Berichte des RKI durchlesen eure Arbeit machen? Kann ich euch meine Aufgewendete Zeit einmal in Rechnung stellen?
Gerne gebe ich euch auch die Links, damit ihr nicht lange suchen müsst...

Ach noch was, laut RKI haben wir seit KW32 einen extremen Rückstand an Meldungen, die natürlich fröhlich auf die vom Vortag aufgetragen werden...

Hier der Beweis, lesen und Verstehen... Seite 13 und 14
https://www.rki.de/DE/Con...publicationFile

Hier mal das Dashboard, schaut euch mal die Tatsächlichen Zahlen an... das Balkendiagramm. Anschauen und Staunen und mal die Zahlen vergleichen, das könnt Ihr doch oder?
https://experience.arcgis...d4/page/page_0/

Link: http://www.vin3.org/index.php?c=article&cod=119582&lang=DE#vin3Comment-546761
----------------------

Macht doch euren Lock-down, wenn das wieder mal ein einschüchterungsversuch ans Volk sein soll. Ihr werdet sehen was nicht nur wir, auch ihr davon habt. Ein zweiter lockdown ist der todesstoß, diesmal nicht nur für die klein- und mittelständischen Unternehmen, bei denen wir uns eh von einem Großteil verabschieden müssen, spätestens in 2021, nein ein 2.Lockdown trifft die gesamte wirtschaft, auch die ganz großen, einfach alles und jeden.
Aber seihen sie vorher wenigstens so fair und zeigen uns all die überfüllten intensivstationen und die zahlen mit neuen zehntausenden toten oder hunderttausend, bevor sie die Existenzen von dutzenden Millionen dieser Volkswirtschaft zerstören. Machen Sie den 2. Lock-down und wir werden den 2. schwarzen montag, wie 1928 erleben und brauchen danach vermutlich eine neue währung für den euro-raum, oder wieder für jeden staat einzeln.


Link: http://www.vin3.org/index.php?c=article&cod=119582&lang=DE#vin3Comment-546752
----------------------