22 Bemerkungen

Und mit dieser Akzeptanz tun sich sehr viele Menschen schwer. Das nennt sich Präventionsparadoxon. Weil wir im März/April strenge Maßnahmen hatten, haben sich die Fälle moderat entwickelt und es ist zum Glück nicht - wie in anderen Ländern - zum GAU gekommen. Das wiederum veranlasst viele, die Existenz des Virus in Frage zu stellen, weil sie eben selber nicht davon betroffen waren. Und das veranlasst viele zu glauben, sie könnten ihr altes Leben wieder aufnehmen. Dafür waren auch die schnellen Lockerungen verantwortlich, die zu schnell und in zu großem Umfang geschehen sind. Hier sind dann noch mal viele davon ausgegangen "Okay, wenn wieder gelockert wird, dann muss ja alles wieder paletti sein."

Dass dem nicht so ist und war konnte man tagtäglich in anderen Ländern sehen, während die Infektionen in Deutschland auf niedrigem Niveau blieben. Auch das wieder ließ viele Menschen glauben - es bleibt relativ niedrig, also kann es gar nicht so schlimm sein.

Jetzt steigen die Infektionszahlen wieder exorbitant, es gibt wieder mehr Schwererkrankte auf den Intensivstationen und es gibt auch wieder mehr Menschen, die an dem Virus versterben. Und was passiert? Es wird nicht geglaubt, es wird für Angst- und Panikmache gehalten. Wer sollte einen Grund haben, Angst zu verbreiten? Und weshalb?

Als Argument müssen jetzt andere Krankheiten herhalten, um zu beweisen, dass das Virus harmlos sei.

Liebe Hobby-Virologen und FB-Ärzte - sprecht mit echten Virologen und Ärzten und tauscht Eure Erkenntnisse aus. Wundert Euch aber nicht, wenn die Euch auslachen.


Link: http://www.vin3.org/index.php?c=article&cod=119857&lang=DE#vin3Comment-548050
----------------------

Ich kenne sehr wenige die Corona leugnen, aber es gibt andere Meinungen zur Gefährlichkeit. Wenn ich der Meinung wäre, dass die Masken Schwachsinn sind, dann würden viele einen als Coronaleuger beschimpfen. Auch glaube ich persönlich, dass an Hand der Fakten (Zahlen RKI) man mittlerweile mit jedem Virus eine Pandemie ausrufen kann. Machen Sie doch einmal das Radio an, hier wird nur einseitig von der höheren Anzahl der Infektionen gesprochen. Die Fakten sagen aber auch, dass bei 1,2 Mio getesteten pro Woche, die falsch Positiven steigen. Selbst ZDF und ARD rudern langsam zurück und berichten von einer anderen Interpretation der Zahlen vom RKI. Warum hört man nie etwas in den Talkrunden von den Virologen die anderer Meinung sind. Das Thema ist extrem wichtig und die da oben, haben einfach die Pflicht nicht gemäß einer Diktatur uns eine Richtung aufzuerlegen, sondern ich möchte Teilhaben an der Diskussion der unterschiedlichen Ansichten. Das würde meiner Meinung auch dafür sorgen das die Menschen die dann getroffenen Entscheidungen akzeptieren.

Link: http://www.vin3.org/index.php?c=article&cod=119857&lang=DE#vin3Comment-548059
----------------------

Es hängt alles von uns selbst ab. wir können solidarisch und empathisch sein. Wenn wir wollen. Wenn die Zahlen weiter stark ansteigen, dann werden mehr Menschen als bisher sterben. Wie gefährlich COVID-19 ist, darüber diskutieren Wissenschaftler. Klar ist aber, dass die Infektionssterblichkeit höher ist als bei einer Grippewelle. Nimmt man die höhere Zahl an Toten in Kauf, wie in Schweden? Oder nicht? Wer entscheidet das? Und wenn man die Todeszahlen geringhalten will, welchen Preis ist man dafür bereit zu zahlen, welche Einschränkungen erträgt man, gesamtgesellschaftlich? Und wie lange hält man das durch? In der Demokratie gibt es ein Grundrecht auf Unvernunft. Aber nur, wenn diese nicht ansteckend ist und unsere gemeinsame sichere Zukunft nicht gefährdet.

Link: http://www.vin3.org/index.php?c=article&cod=119857&lang=DE#vin3Comment-548055
----------------------

meine Güte, schon dieser Begriff ist widersinnig. Es geht nicht darum, ob man diesen Virus zur Kenntnis nimmt, oder nicht, es geht darum, ob wir mittlerweile so eindimensional geworden sind, dass wir unfähig geworden sind, Maßnahmen unserer Regierung kritisch zu diskutieren und zu hinterfragen. Was sind wir eigentlich. Schafe? Eine Gesellschaft, die es verlernt hat zu diskutieren, ist eine traurige Gesellschaft. Schon die Tatsache, dass jedes Bundesland andere Regeln richtig findet, zeigt doch, dass es keine absoluten Wahrheiten gibt. Ich lehne es in jedem Fall ab, dass man alte Menschen einsperrt und ihnen den Zugang zu den Angehörigen verbietet. Auch als alter Mensch, habe ich Rechte! Mein Alter macht mich nicht zu einem Strafgefangenen! Genauso lehne ich es ab, die Schulen zu schließen, denn Kinder haben ein Recht auf Bildung, aber kein Mensch hat ein Recht auf ein ewiges Leben. Irgendwann kneifen alle den Mors zu.

Link: http://www.vin3.org/index.php?c=article&cod=119857&lang=DE#vin3Comment-548046
----------------------

Will man denn ein Teil dieser Gesellschaft sein, wenn alle ständig streiten?
Die sollen alle vor Ihren eigenen Türen kehren, bevor sie mit ihren Fingern auf andere zeigen.
Nur weil ich ne Maske trage, werfe ich es nicht anderen vor,
das ist nicht meine Aufgabe und auch nicht die von irgendwelchen Promis... selbst wenn sie 10000 Kinderbücher schreiben, gibt es keinem das Recht über freie Menschen zu urteilen.

Das steht in jeder Religion und jetzt sollen wir diese ganzen Lehren über Bord schmeißen wegen einem Stück Stoff vor dem Gesicht?

Danke liebe Medien (ich dachte eigentlich, ich habe diese Seite blockiert... dann mache ich das jetzt noch einmal)
Einer muss ja mal was tun und nicht immer reden.


Link: http://www.vin3.org/index.php?c=article&cod=119857&lang=DE#vin3Comment-548049
----------------------

Ich denke mit den "Coronaleugnern" ist es wie mit den Schwerverbrechern ... davon gibt es nämlich vermutlich gar nicht all zu viele.

Der große Rest der Meinungsträger besteht zum Teil lediglich auch aus Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen mehr oder weniger große Zweifel hegen am Wesen dieser Erscheinung namens "Corona - Pandemie" und an der Sinnhaftigkeit oder Verhältnismäßigkeit der ein oder anderen verordneten Maßnahme im "Kampf gegen die Pandemie".

Allerdings gibt es tatsächlich auch Leute, die der Gemeinschaft schaden, was man aktuell recht gut vor dem Hintergrund der herrschenden Lebenssituation erkennen kann.

Während die Einen ihre Existenz bedroht sehen, fließen Milch und Honig bei den Anderen wie gehabt und die Schlaumeier unter den Honigschnuten vergolden sich zeitgleich geflissentlich die Nasen.... nach geltendem Recht sich schadlos haltend zum Schaden der Gemeinschaft.

Denn eigentlich ist es doch so:
Wären wir das, was man eigentlich meint wenn man "Gemeinschaft" sagt, dann wäre für uns die Bewältigung dessen was gerade als Krise inszeniert wird für uns kein großes Problem.

Dann würde einfach jeder weiter tun was er kann,
und jeder wüsste zu schätzen was der Andere tut
und jeder hätte was er dringend braucht
und wir würden alles menschenmögliche schaffen.

Gemeinsam.


Link: http://www.vin3.org/index.php?c=article&cod=119857&lang=DE#vin3Comment-548047
----------------------

Leute, die leugnen das Corona nicht wesentlich schlimmer als eine Influenza schaden der Gesellschaft. Das ist meine Überzeugung. Und sie schaden nicht nur sich selbst, sondern vor allem anderen!

Durchschnittliche Infektionssterblichkeit nur 0,23 Prozen! Covid-19 weniger tödlich als vermutet?

Die WHO publiziert eine Metastudie, die weltweite Antikörper-Studien ausgewertet hat, um die Infektionssterblichkeit von Covid-19 zu bestimmen. Das Ergebnis ist erstaunlich: Möglicherweise ist das Coronavirus deutlich weniger tödlich, als bisher vermutet wurde.

Das scheint aber nur wenige zu interessieren, denn die Maßnahmen müssen jetzt weiter durchgezogen werden, denn sonst käme dies einem absoluten Gesichtsverlust unsere Bundesregierung gleich, und wäre ein Grund dafür das diese gleich komplett zurücktreten müsste. Daher wird die Scharade Corona-Pandemie aufrechterhalten.


Link: http://www.vin3.org/index.php?c=article&cod=119857&lang=DE#vin3Comment-548062
----------------------

Viren leben nicht. Siehe auch Wikipedia:
Viren
Viren sind infektiöse organische Strukturen, die sich als Virionen außerhalb von Zellen durch Übertragung verbreiten, aber als Viren nur innerhalb einer geeigneten Wirtszelle vermehren können. Sie selbst bestehen nicht aus einer oder mehreren Zellen. Alle Viren enthalten das Programm zu ihrer Vermehrung und Ausbreitung, besitzen aber weder eine eigenständige Replikation noch einen eigenen Stoffwechsel und sind deshalb auf den Stoffwechsel einer Wirtszelle angewiesen. Daher sind sich Virologen weitgehend darin einig, Viren nicht zu den Lebewesen zu rechnen. Man kann sie aber zumindest als „dem Leben nahestehend" betrachten, denn sie besitzen allgemein die Fähigkeit, ihre Replikation zu steuern, und die Fähigkeit zur Evolution. 2011 waren etwa 1,8 Millionen verschiedene rezente Arten von Lebewesen bekannt, die als Wirte für Viren fungieren, jedoch lediglich um die 3.000 Virenarten. Viren befallen Zellen von Eukaryoten sowie von Prokaryoten.Wikipedia (DE)


Link: http://www.vin3.org/index.php?c=article&cod=119857&lang=DE#vin3Comment-548048
----------------------

Unsere Regierung lenkt nur ab mit ihrer versauten Politik jetzt schüren sie Angst und Schrecken und die dummen glauben es.alle pleite Gastronomie am Ende Theater kaputt viele Künstler Musiker haben Angst um ihre exixstens und das alles weil der Staat alles an die Wand fährt da kam der Corona Virus gerade Recht um sich aus der Schlinge zu befreien .wie dumm verkaufen die uns?und viele frühere sed Leute blasen in das gleiche Horn hoffe,,dass bald eine richtige Änderung kommt.wollen überall an 1stelle sein und fahren den Karren immer mehr gegen die Wand um wieder gewählt zu werden als Corona Helden .es ist nicht mehr normal und das alles bezahlt der Steuerzahler überlegt doch mal!!

Link: http://www.vin3.org/index.php?c=article&cod=119857&lang=DE#vin3Comment-548051
----------------------

Hallo Leute, wichtige Meldung zu Corona. Aufpassen: Ich habe eine Meldung bekommen wie Corona sich noch übertragen kann. Wer viel im Internet und im TV (ÖR) unterwegs ist kann sich auch mit Corona anstecken, da die Übertragung auch durch die Strahlung durch den Bildschirm erfolgen kann ...hat jetzt eine renomierte Virenfirma rausgefunden.. Ich werde jetzt auf jeden Fall immer den Fernseher und den Computer komplett ausschalten und sehr wenig benutzen. Ein Nachbar von uns hat sich auch schon vermutlich dadurch angesteckt, denn er hat den PC und den Fernsehapparat aus dem Fenster geworfen. Er befindet sich jetzt in Quarantäne. Also Leute passt auf euch auf und teilt diese inoffizielle Meldung schnell im Netz bevor sie gelöscht wird ! Habs euch gewohl...

Link: http://www.vin3.org/index.php?c=article&cod=119857&lang=DE#vin3Comment-548057
----------------------